There are no translations available.

Quarztester_010 Ein Selbstbau-Projekt zum Testen und Überprüfen von Grundwellenquarze und Quarzoszillatoren

Nachdem sich in meinem Fundus eine größere Anzahl von Quarzen angesammelt hatten und sich darunter einige mit kryptischen Bezeichnungen befanden, entschloss ich mich einen Quarztester mit Frequenzanzeige zu bauen.

Schaltungen dafür gibt es im Net genug. Es sollte etwas einfaches und nachbausicheres sein. So entschied ich mich für eine Schaltung mit einem 74HC4060, ein Oszillator mit Teiler. Die Auswertung und Ansteuerung des LCD über nimmt der bewährte AVR ATmega8. Als LCD verwende ich das einzeilige EPSON EA-C20017AR. Die Beschreibung für diese Display befindet sich unter Technik/Mikrokontroller.
Da dieses Display kaum mehr erhältlich ist gibt es die Software und angepasste Hardware auch für HD44780 oder KS0070 kompatible Display. Wahlweise in ein- und zweizeiliger Ausführung. In der zweizeiligen Ausführung wird die Batterie- Betriebsspannung mit angezeigt.
Als Stromversorgung ist eine Buchse für ein Steckernetzgerät von 6V bis 18V = oder ~ vorgesehen.

Es gibt für diese Ausführung eine geänderte Hardware und Software
Der Oszillatortakt für das Epson-Display wird vom Mega8 erzeugt.
Es können auch Uhrenquarze und mit Einschränkungen Keramikfilter gemessen (überprüft) werden.

Quarztest_3.2

Hier die neue Version der Schaltung ohne Lautsprecher.
Über die Punkte BATT+ und BATT- kann eine Spannungsanzeige bis etwa +15V realisert werden. Wenn die zugehörige Software eingespielt ist, wir diese Spannung in der zweiten Zeile rechts als Ext.Batt angezeigt.

Die Platine ist einseitig ausgeführt mit drei Drahtbrücken. Die Größe ist an ein vorhandenes Gehäuse angepasst und lässt sich sicher noch kleiner zusammenschieben.

qtest_top.png
qtest_bot.png

Die Verbindung zur Frontplatte mit kurzen Drähten. Rot und Weiß sind hier für die Stromversorgung der Quarzoszillatoren.

top.jpg

Ein 14pol IC-Sockel eignet sich sehr gut. Sicherheitshalber noch einen 100n für den Quarzoszillator einfügen.

buchse.jpg

So wird bei meinem Gerät ein Quarz eingesteckt. An der Buchse links vom Quarz ist +5V, rechts unten GND für den  Quarzoszillator. Die  Buchse rechts
oben ist mit der Buchse daneben verbunden.

front.jpg

So wird ein Quarzoszillator angesteckt. 

qtest.jpg


Eine neuere Software-Version mit Anzeige der Versorgungsspannung und etwas besser aufgeteilter Frequenzanzeige.
Die Schaltung wurde auch noch erweitert damit auch Uhrenquarze getestet werden können. Verwendet man die Option Uhrenquarz, so muss man einen 74HC4060 von Motorola oder NXP (Philips) verwenden. ICs anderer Hersteller funktionierten beim Test nur unzureichend oder gar nicht.
Das Gehäuse hat, wie der Transistortester, die Größe von 100 x 60mm. Die Schaltung wird mit einer 9V Batterie versorgt.

Quarztester_007

Das Innenleben ist zur Gänze mit bedrahteten Bauteilen ausgeführt.

Quarztest_innen_002

Diese Version mit einem 2 x 16 Display mit Hintergrundbeleuchtung ist für die Versorgung mit einem Steckernetzteil ausgelegt.
Die Versorgungsspannung wird in der zweiten Zeile angezeigt. Neben der Versorgungsspannung kommt beim Start für etwa 2 Sekunden die SW-Version.

Quarztester_010

Ebenso die einzeilige Version ohne Hintergrundbeleuchtung

Quarztester_012

So wird der 14pin Sockel mit der Platine verbunden und die Quarze und Oszillatoren angesteckt.
Sockel_Qtest

 

Das Layout im Eagle-Format und die Firmware stehen für private Nutzung zur Verfügung.

Attachments:
Download this file (Quarztest_mini.zip)Quarztest_mini.zip73 Kb
Download this file (Quarztest_V4.01.zip)Quarztest_V4.01.zip53 Kb